Home


Abwasserpumpwerk Schönauer Viertel in Leipzig
Schmutzwasserpumpwerk für eine Telfläche (3 ha) eines Wohngebietes
 
Leistungen:komplettes Leistungsbild der HOAI (LPH 1-9), Örtliche Bauüberwachung (§ 57 HOAI)
Auftraggeber:Stadt Leipzig, Stadtplanungsamt
Ansprechpartner:Herr Wolff, Tel.: 0341 / 123-48 51
Zeitraum:1999

Komplexe Gesamterschließung der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme ehemalige GUS-Kaserne Schönau "Schönauer Viertel" (55ha) mit Kanalisation, Trinkwasserversorgung, Straßenbau und Koordination der Medien.

Die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme wurde mit dem Ziel durchgeführt, die ehemaligen militärischen Liegenschaften der GUS - Streitkräfte als neues Wohnungsbauviertel in die bestehende Siedlungsstruktur des Stadtteils Grünau zu integrieren und den Bedarf an städtebaulich ansprechenden Einzel- und Reihenhausgrundstücken zu sichern. Im Bereich der öffentlichen Straßenräume wurde die Zielsetzung einer ansprechenden städtebaulichen Gestaltung konsequent durch unserer Büro umgesetzt. Neben einer herkömmlichen Entwässerung im Trennsystem wurde erstmalig in Sachsen durch M² die Entwässerung im MULTRO-Schacht-System geplant, modifiziert und baulich umgesetzt. Hierbei werden sowohl Regenwasser- und Schmutzwasserkanal durch einen gemeinsamen Kontrollschacht geführt mit dem Ziel einer kostengünstigen Erschließung. Durch die geringere Trassenbreite wird ein entsprechend reduzierter öffentlicher Straßenraum benötigt und ermöglicht eine Reduzierung der Baukosten.
Im Rahmen der Erschließung wurden komplexe Leistungen wie u.a. der Bau eines Schmutzwasserpumpwerkes, die Durchörterung einer Bahnlinie von M² geplant und umgesetzt.

Unser Aufgabenspektrum erstreckte sich über das komplette Leistungsbild der HOAI LPH 1 - 9 und der Örtlichen Bauüberwachung